Führung im digitalen Zeitalter

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW organisierte am 6.12.2017 eine Summit zum Thema „Führung im digitalen Zeitalter“. Fountain Park war als Teilnehmer vor Ort, da unser originär finnisches Unternehmen für unsere Kunden proaktive und beteiligende Führung seit vielen Jahren in Form von partizipativen Dialog-Prozessen umsetzt.

Die einführenden Worte zur Summit und die Ausführungen der Referenten gaben Einblick in aktuelle Themen, die politische, wirtschaftliche und weitere Entscheidungsträger beschäftigen:

Die gerade stattfindende 2. Welle der Digitalisierung führt laufend zu neuen Berufsbildern und Führungs- anforderungen. Insbesondere die permanent hohe Geschwindigkeit, der durch die Digitalisierung verursachten Veränderungen, verkürzt die Halbwerts- zeiten von Wissen und Kenntnissen. In Zeiten des steten Wandels müssen Prozesse und Geschäfts- modelle immer wieder infrage gestellt werden. Dies bringt deutliche Veränderungen in den Führungs- aufgaben mit sich.

Gewachsene, traditionelle Organisationen sind häufig nicht in der Lage diesen Herausforderungen zu begegnen und es werden als Konsequenz parallele Welten in Form von z.B. Start-up-ähnlichen Strukturen aufgebaut. Transformationsprozesse aus alten in neue Welten gestalten sich zu späteren Zeitpunkten dann als äußerst komplex, wenn nicht gar als unmöglich.

Wie sehen erfolgreiche Ansätze der Führung im digitalen Zeitalter aus?

Erwähnt wurde immer wieder, Digitalisierung als Chance, als Gelegenheit zu begreifen und nicht als Bedrohung. Die sich aus der Digitalisierung ergebenden Möglichkeiten zur Gewinnung von Informationen, deren Analyse und Nutzung bieten umfangreiche Chancen die Prozesse, Produkte und Dienstleistungen zum Nutzen der Kunden effizienter und besser zu gestalten.

Dabei gilt es Menschen mitzunehmen, zu involvieren, zuzuhören und Schnittstellen anwender- freundlich und einfach zu gestalten. Diese umfassenden und schnell ablaufenden Veränderungen bringen aber auch die Notwendigkeit lebenslangen Lernens für alle Beteiligten mit sich. Gefördert wird dies durch ergänzende Formen der Zusammenarbeit/Kollaboration und der gezielten Gestaltung von Lernprozessen. Übergreifend entstehen durch die aufgrund der Digitalisierung hervorgerufenen Änderungen auch neue Sichten des Umganges mit Werten und der Förderung und Entwicklung von Mitarbeitern.

Damit die wesentlichen Prozesse in einem derartig neu definierten Umfeld funktionieren, ist der Aufbau von Vertrauen essentiell und Führungskräfte müssen sich mehr denn je als Chief Enabling Officer verstehen.

Sind Sie an der Umsetzung proaktiver und beteiligender Führung interessiert? Sprechen Sie uns gerne an für weitere Informationen, Referenzen oder ein für Sie passendes erstes Konzept.

Fountain Park ist für Führungskräfte der Kooperationspartner, der für Sie Stakeholder-Beteiligung in Reinform umsetzt. Wir stehen mit unserer Dienstleistung der partizipativen Strategiedialoge für die Erneuerung, das Wachstum und die Entwicklung von Unternehmen, Institutionen und des öffentlichen Sektors.

Roland Steenblock

Roland leitet die deutsche Fountain Park Executive Consulting und ist mit seiner Erfahrung in Unternehmensführung und operativen Bereichen als kompetenter Beratungspartner für den deutschsprachigen Markt verantwortlich.

„Als Unternehmer glaube ich daran, dass die Zukunft exzellenter Leadership durch einen kontinuierlichen Dialog mit allen Stakeholdern und deren aktiver Einbindung geprägt sein wird.“

Unsere Empfehlungen

Kluge Führung und Strategiearbeit mittels partizipativer Dialoge

Die bestmögliche Strategie ist ein zielgerichtetes Navigieren in einem sich ständig verändernden Umfeld. Grundlegende Erwartungen müssen überprüft, neue Gefahren und Chancen ständig aktualisiert werden.… Mehr!

Wirtschaftsförderung und regionale Entwicklung – inspirierende Ergebnisse

Die Kommerzialisierung von Innovationen, die Förderung wachstumsorientierter Unternehmen, Digitalisierung sowie die Bindung von Studierenden werden die Zukunft der Joensuu-Region prägen. Mehr!

Strategische Weiterentwicklung von Bildung und Forschung

Nicht erst seit der PISA-Studie ist bekannt, dass das finnische Bildungssystem beste Erfolge aufweisen kann und dies für andere Länder zumindest die Aufmerksamkeit wert… Mehr!

Sustainable Development Goals in der deutschen Wirtschaft – erste Ergebnisse

Die Sustainable Development Goals haben das Potenzial, die nachhaltige Entwicklung weltweit zu beschleunigen. Der Beschluss der UN-Vollversammlung alleine reicht jedoch dafür nicht aus. Mehr!

Sustainable Development Goals in deutschen Unternehmen: ProBono-Projekt

Im September letzten Jahres wurden die Sustainable Development Goals (SDGs), die die Welt bis 2030 auf einen gerechteren und nachhaltigeren Entwicklungspfad lenken sollen, durch… Mehr!

Dialog über Kunst-, Kultur- und Sport-Arbeitsgemeinschaften in der Schule

Mit Hilfe eines Leuchtturm-Projektes werden Kindern und Jugendlichen bessere Möglichkeiten geboten, Kunst, Kultur und Sport-Aktivitäten nachzugehen. Das Projekt der „Befähigung und Ausbildung“ ist ein… Mehr!