HOCHTIEF legt besonderen Wert auf die Involvierung der Stakeholder zur Entwicklung und Gestaltung der Arbeitssicherheits-Aktivitäten

Ausgangspunkt

Bei der Überarbeitung des CR-Programmes verfolgte HOCHTIEF 2017 das Ziel, im Themenfeld „Attraktive Arbeitswelt“ einen besonderen Fokus auf den Bereich Arbeitssicherheit zu richten.

Dabei war es HOCHTIEF wichtig, die breite Involvierung der relevanten Stakeholder in der Entwicklung und Gestaltung der Arbeitssicherheits-Aktivitäten von HOCHTIEF sicherzustellen. Ein bedeutendes Ziel war dabei das Aufzeigen und Priorisieren wichtiger Themenfelder der Arbeits- sicherheit bei HOCHTIEF als verantwortlichem Arbeit- und Auftraggeber. Daraus sollte ein Verständnis über Risiken gewonnen und Verbesserungen abgeleitet werden. Zudem sollte die Ermittlung und Überprüfung von Handlungsfeldern auf Wesentlichkeit und Ansatzpunkten zur Umsetzung erfolgen.

Umsetzung

Fountain Park setzte die Anforderungen für HOCHTIEF in Form eines ganzheitlichen Ansatzes mit mehreren Tausend Stakeholdern als Teilnehmern um. Der global aufgesetzte Prozess umfasste in der ersten Phase die Aufarbeitung vorhandener Informationen und die Nutzung für darauf basierende Web-Dialoge in deutscher und englischer Sprache. Nach intensiver gemeinsamer interner Aufarbeitung der Ergebnisse wurden vier Schwerpunktthemen für den anschließenden Stakeholder-Tag inhaltlich vorbereitet. Am Stakeholder-Tag, der auf diese wesentlichen Inhalte ausgerichtet war, wurden in Workshops Themen vertieft, Maßnahmen abgeleitet und priorisiert. Das interaktive, moderierte Workshop-Format (World Café) ermöglichte dabei einen kreativen, ergebnis- orientierten Austausch aller Stakeholder und umfangreiches Material für die weitere Arbeit und Kommunikation bei HOCHTIEF.

Ergebnisse

Der ganzheitliche Ansatz der Stakeholder-Einbindung erwies sich als äußerst produktiv. Die von Fountain Park umgesetzten Web-Dialoge, die Analyse aus vielfältigen Blickwinkeln und die Nutzung der Ergebnisse für die anschließenden moderierten Workshops erbrachten zahlreiche Ideen für praxisrelevante Maßnahmen.

HOCHTIEF erhielt wichtige Impulse für die weitere Gestaltung der Fokusthemen innerhalb des CR-Programms. Der hohe Stellenwert der CR-Aktivitäten und der Wertschätzung der Stakeholder wurde durch die Projektbegleitung und Anwesenheit durch den Vorstand am Stakeholder-Tag besonders unterstrichen.

Die für das Thema operativ verantwortlichen Unternehmensvertreter wurden direkt in die Workshop-Moderation einbezogen und konnten so im Lauf des Tages ihre Beziehungen zu wichtigen Stakeholdern und Meinungsführern weiter vertiefen.

HOCHTIEF vermittelt durch den gesamtheitlichen Prozess und dessen Weiterführung eine hohe Transparenz und Glaubwürdigkeit insbesondere zu kritisch diskutierten Themen.

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitsarbeit von HOCHTIEF finden Sie unter
HOCHTIEF Nachhaltigkeit.

Download PDF