Kommunale Entwicklung – Partizipative Dialoge

Involvieren Sie Ihre Stakeholder für transparente und bestmögliche Entscheidungen. Verschaffen Sie sich die Tiefe an Informationen und
die Legitimation und Authentizität für eine erfolgreiche Umsetzung und Kommunikation.

Städtepartnerschaften
Was sind die zukünftigen Schwerpunkte der Zusammenarbeit? Was erwarten die einzelnen Beteiligten? In welchen Themenbereichen kann man voneinander lernen? Wie kann man Innovationen, Wissen und Stärken der Partner besser nutzen?

Wirtschaftsförderung
Worin liegen die Stärken der Kommune und des regionalen Umfeldes? Was erwarten die Unternehmen, Bürger sowie weitere Akteure der Region und wie kann eine Wirtschaftsförderung das bestmöglich unterstützen? Gibt es Trends und Themen, die maßgeblichen Einfluss auf den wirtschaftlichen und sozialen Erfolg der Kommune haben werden?

Stadtentwicklung
Was sind die Erwartungen an eine lebendige und zukunftsfähige Kommune? Wie erfasst man für kritische Themen politische und zivilgesellschaftliche Sichten und besonders deren Hintergründe? Wie geht man damit proaktiv um?

SDGs und Transformationsprozesse
Welche Bedeutung haben die SDGs für die kommunale Ausrichtung bzw. die der kommunalen Unternehmen?  Wie können regionale Synergien genutzt und Transformationsprozesse effizient umgesetzt werden?

Eine Beteiligung aller Akteure an wichtigen Themen gehört heute zum Alltag, und ein offener Dialog zwischen Entscheidungsträgern, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft ist essentiell. Die Eröffnung einer Diskussion fällt auf fruchtbaren Boden, denn die Akteure und Bürger sind bereit und willig, Themen mit zu überdenken und sich an der gemeinsamen Gestaltung zu beteiligen. Es ist heutzutage möglich, große Mengen von Menschen einzubeziehen, diese mitzunehmen und an Themen zu beteiligen, da dies bereits über die Social Media und die entsprechende Technologie gängige Praxis ist. Viele Organisationen und öffentliche Institutionen nutzen die „Weisheit der Vielen“ bzw. „Wisdom of Crowds“.

Es lohnt sich, den Bürgern oder Interessengruppen zuzuhören, ihre Hintergründe kennenzulernen und sie auf breiter Basis in die Prozesse einzubinden. Wichtig ist neben der Wertschätzung der Teilnahme auch gleichzeitig die Vermittlung ausreichender Informationen. Dies schafft eine Atmosphäre für weitgehend positive und realistische Einstellungen der Teilnehmer und damit eine bessere Basis für einen Entscheidungsprozess. Die Interpretationen, Erfahrungen und Lösungsvorschläge der Teilnehmer liefern wertvolle Ideen und Grundlagen zu komplexen Zusammenhängen. Die Intelligenz der Massen liefert kostbare Beiträge, wenn man ihr den entsprechenden Raum verschafft und diese zu nutzen versteht.

Fountain Park hat ein Konzept entwickelt, das Kommunen die Teilnahme einer ganzen Stadt oder Region ermöglicht. Umgesetzt wird dies in Form eines Web-Dialoges mit einer großen Zahl von Teilnehmern, die interessiert sind, sich an der kommunalen Gestaltung zu beteiligen, ihr spezifisches Wissen beizutragen, die Ergebnisse zu verfolgen und für eigene Aktivitäten zu nutzen.  Die Teilnahme einer großen Menge von Menschen bedeutet auch, dass Entscheidungen eine deutlich bessere Tiefe, eine größere Legitimation und Transparenz in der Kommunikation und Umsetzung erhalten.

Unsere virtuelle Brainstorming-Methodik ermöglicht Ihnen die direkte Ansprache Ihrer Zielgruppen und aktiviert große Menschenmengen für eine Teilnahme. Über die Beteiligung wird auch eine stärkere Identifizierung der Zielgruppe mit Ihrer Angelegenheit oder Aktivität ausgelöst. Desweiteren liefert Ihnen Fountain Park neben der Analyse und Auswertung konkrete Handlungsempfehlungen für wissensbasierte Entscheidungen.

Das web-basierte Brainstorming lässt sich mit Social Media entsprechend Ihrer Bedürfnisse kombinieren, damit eröffnet sich ein zusätzlicher Weg zur positiven Einflussnahme und Kommunikation.

Die Beteiligung aller Akteure mittels Web effektiver durchführen:

Mit dem virtuellen Brainstorming können Sie z.B. ein Thema vorstellen und einem großen Publikum über alle Grenzen hinweg zugänglich machen. Dieses kann die eigenen Meinungen anonym ins Rampenlicht stellen und durch die anderen Teilnehmer ergänzen und bewerten lassen. Dadurch entsteht ein Dialog und nicht nur der Gedankenfluss einzelner Personen.

Wir haben bereits Dialoge auf Basis unserer Methodik durchgeführt für:

  • Zahlreiche Ministerien und Institutionen mit Bezug zu aktuellen Themen,
  • Städte, um z.B. Vorschläge für die weitere Entwicklung der Stadt und Infrastruktur oder auch Mittelverwendungen gemeinsam zu erarbeiten,
  • Kommunale Projekte der Wirtschaftsförderung, um Innovation und Wachstum zu beschleunigen und
  • Städtepartner, im Austausch der Erwartungen, der besten Ansätze der Zusammenarbeit und des Voneinander-Lernens.

Als Ergebnis erhalten die Auftraggeber und Akteure abgesicherte Informationen und ein vertieftes Verständnis zu unterschiedlichen Themen. So sind Teilnehmer auch in der Lage, kritisch diskutierte Inhalte und Ihre Botschaften sachlicher weiterzugeben und zu begleiten.

Der Web-Dialog

Wir besprechen mit Ihnen Ihre spezifischen Anforderungen und schlagen Ihnen in Form eines Konzeptes das konkrete Vorgehen vor. Bei einer Beauftragung beraten wir Sie zur bestmöglichen Umsetzung hinsichtlich der Stakeholder-Involvierung und eines ergebnisorientierten Prozesses. Wir arbeiten überwiegend mit offenen Fragen, unser Know-how liegt in der Erfassung, Analyse und Aufarbeitung des umfangreichen Datenmaterials.

Ein Beispiel und eine Referenz dazu finden Sie unter Demo WF Region – Innovation und Regionale Entwicklung und Wirtschaftsfoerderung.

Zunächst erstellen wir auf Basis des vereinbarten Konzeptes eine Pilot-Version, die Ihnen zur Ansicht live im Web zur Verfügung steht. Gewünschte Anpassungen werden bis zu Ihrer endgültigen Freigabe vorgenommen. Erst dann wird ein finaler Link erstellt, der zur Verteilung an die Stakeholder dient und den anonymen Zugang zum Web-Prozess ermöglicht. Wir stellen die IT-Infrastruktur und betreuen den Web-Prozess bis zur fertigen Berichterstattung.

Unsere tiefgehenden Analysen und Darstellungen der unterschiedlichen Stakeholder-Perspektiven verdichten wir zur Schwerpunkten und Handlungsempfehlungen. Unser Prozess liefert reichhaltiges Material für eine Meinungsbildung und die strategische Ausrichtung. Auftraggeber nutzen die Ergebnisse auch für die inhaltliche Gestaltung von z.B. Konferenzen und in der Fortsetzung des Dialoges in Form zielgerichteter Kommunikationsaktivitäten.

Ergänzend unterstützen wir Sie gerne, im Rahmen eines umfassenderen Konzeptes, mit vertiefenden moderierten Workshops und weiteren Veranstaltungs-Formaten. Sprechen Sie uns an.